CDU nominiert erneut Bettina M. Wiesmann MdB als Bundestagskandidatin für den Frankfurter Osten

Bettina M. Wiesmann MdB, CDU-Bundestagskandidatin
Bettina M. Wiesmann MdB, CDU-Bundestagskandidatin
Frankfurt am Main, 06. Februar 2021. Die Frankfurter CDU hat heute in einer Wahlkreisdelegiertenversammlung erneut ihre langjährige Bundestagsabgeordnete Bettin M. Wiesmann als Kandidatin für den östlichen und südlichen Frankfurter Bundestagswahlkreis (183) nominiert.

Wiesmann hatte keine Gegenkandidaten und wurde im ersten Wahlgang mit 78 Prozent der Delegiertenstimmen gewählt. In Ihrer Bewerbungsrede bezog Wiesmann Stellung zu aktuellen politischen Themen und Debatten. Zugleich legte sie vor den Delegierten, die sich unter besonderen Hygienevorschriften in der Riederwälder Wolfgang-Steubing-Halle versammelten, Rechenschaft über ihr bisheriges Wirken im Deutschen Bundestag ab. In einer energetischen Rede skizzierte sie schließlich die zukünftigen bildungs- und familienpolitischen Herausforderungen gerade für ihre Heimatstadt Frankfurt und stellte dabei klare Forderungen an die neue CDU-Parteispitze sowie die nächste Bundesregierung. Wiesmann versprach den Delegierten einen engagierten Wahlkampf und rief diese erneut zu einer aktiven Mitarbeit auf. Sie freue sich, so Wiesmann, auf den anstehenden Bundestagwahlkampf und habe die berechtigte Hoffnung, dass diese unter einigermaßen normalen Umständen durchgeführt werden könne.   

Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle Meldungen
X
... zur Übersicht
Inhaltsverzeichnis
Nach oben