Marita Schäfer, Vorsitzende der CDU Nied
Marita Schäfer, Vorsitzende der CDU Nied
Die Projektgruppe "(UN)behindert Kinder in Nied“ startete ihre Arbeit im März 2015, um das Zusammenleben von Menschen mit und ohne Behinderung besser zu gestalten. "Ziel des Projektes ist die Förderung der Inklusion. Dies bedeutet die gleichberechtigte Teilhabe am kulturellen und öffentlichen Leben von Menschen ohne und mit Behinderung zu ermöglichen. Das stellt eine Bereicherung für alle dar“, sagte Mitinitiatorin Marita Schäfer. 

"Hierfür soll ein 'Inklusives Spielfest‘ für Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung einen entscheidenden Beitrag als Integrationsfaktor leisten, der Menschen beim gemeinsamen Aktivsein zusammenführt.“

Die Idee zu diesem Projekt stammt vom Kreisverbandsvorstandsmitglied der VdK Frankfurt, Arthur Schlegel, und der CDU Nied-Vorsitzenden Marita Schäfer. Als Unterstützer kamen bisher mit dem Schulleiter der Panoramaschule, Michael Stenzel, die stellv. Vorsitzende des VdK Nied, Gisela Steinkrauss, und die SG Nied, vertreten durch ihren Vorsitzenden Heiko Walldorf, hinzu. Für die Schirmherrschaft konnte der hessische Landtagsabgeordnete Uwe Serke gewonnen werden.

Geplant ist das 'Inklusive Spielfest' am 04. September 2016 auf dem Gelände der SG Nied, das dann auch in den kommenden Jahren veranstaltet werden soll.

Als weitere Aktionen des Projektes sollen zukünftig inklusive Sport- und Trainingsmöglichkeiten angeboten werden. Zudem wird es regelmäßige Treffen von Menschen mit und ohne Behinderung geben, und es sind unter anderem gemeinsame Landtagsbesuche angedacht.

Die Kooperationspartner des Projektes würden sich freuen, wenn weitere Bürgerinnen und Bürger sich an Organisation und Durchführung des Spielfestes beteiligen. Interessenten können sich schon jetzt bei Marita Schäfer, unter dem Betreff "Inklusives Spielfest" per E-Mail an
inklusiv-pro@marita-schaefer.de oder über die Telefonnummer 069 / 46 09 21 95 (AB) melden.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben