Boris Rhein eindrucksvoll als Mitglied des CDU-Landesvorstands bestätigt

Roland Koch hat als Landesvorsitzender herausragendes geleistet

Staatssekretär Boris Rhein, Kreisvorsitzender der Frankfurter CDU und Mitglied des Landesvorstands der CDU Hessen
Staatssekretär Boris Rhein, Kreisvorsitzender der Frankfurter CDU und Mitglied des Landesvorstands der CDU Hessen
Willingen/Frankfurt am Main, 12. Juni 2010 - Der Vorsitzende der Frankfurter CDU, Innenstaatssekretär Boris Rhein, ist auf dem heutigen Parteitag der CDU Hessen in Willingen erneut mit großer Mehrheit in den Landesvorstand gewählt worden. Rhein wurde erstmalig auf dem Landesparteitag am 18. Mai 2008 in die Führungsspitze der Partei  gewählt. Mit dem fünfthöchsten Stimmenanteil bei den 18 Beisitzern erzielte er auch auf dem heutigen Parteitag ein überdurchschnittliches Ergebnis.

Rhein dankte den CDU-Landesdelegierten ausdrücklich für das Vertrauen, das Schatzmeister Hans Herrmann Reschke,  der Frankfurter Landtagsabgeordneten Bettina M. Wiesmann, die zum ersten Mal in den Vorstand der CDU Hessen gewählt wurde, und ihm selbst mit diesem klaren Votum entgegengebracht werde. „Die Frankfurter CDU bedankt sich aber vor allem beim scheidenden Landesvorsitzenden Roland Koch für dessen Arbeit als Landesvorsitzender. Roland Koch hat als Vorsitzender der CDU Hessen zu bundesweiter Größe verholfen, sie in einzigartiger Weise mitgeprägt und selbst in den schwierigsten Zeiten auf Kurs gehalten. Die einmalige Erfolgsgeschichte der CDU Hessen als Regierungspartei und bundespolitische Größe ist ohne Roland Koch nicht denkbar!“. Staatssekretär Rhein, der erst am 13. März mit 95, 8 Prozent als Kreisvorsitzender der CDU Frankfurt am Main bestätigt wurde, bekräftigte zudem: „Unter ihrem neuen Vorsitzenden Volker Bouffier kann sich die CDU Hessen auch weiterhin darauf verlassen, dass die Frankfurter CDU als einer ihrer größten und wichtigsten Kreisverbände sich der eigenen, besonderen Verantwortung bewusst ist. Sie wird auch zukünftig nicht nur ein zentraler Pfeiler der Landes-CDU sein und beherzt für deren  Erfolg kämpfen, sondern auch weiterhin den innovativen und modernen  Kurs einer Großstadtpartei beibehalten. Als Frankfurter CDU werden wir einen engagierten Kommunalwahlkampf führen und wie gewohnt einen erheblichen Anteil zu einem guten Wahlergebnis beitragen.“ Die Frankfurter CDU, so Rhein, wünsche dem neuen Landesvorsitzenden Volker Bouffier Kraft und Mut für die anstehenden Aufgaben. Mit ihm habe die CDU Hessen einen tief in der Parteibasis verwurzelten neuen Vorsitzenden, mit dem es auch zukünftig gelingen werde, die eigenen Mitglieder und Sympathisanten zu begeistern und neue Wählerschichten zu erschließen. „Wir freuen uns auf den kommenden Kommunalwahlkampf mit unserem neuen Vorsitzenden Volker Bouffier. Seine Wahl ist ein positives Signal an die Wählerinnen und Wähler der Union und eine deutlich Warnung an die politische Konkurrenz: Mit der CDU Hessen ist auch in Zukunft zu rechnen, an ihr führt in Hessen kein Weg vorbei“, so der Frankfurter CDU-Vorsitzende abschließend.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben