CDU will wieder stärkste Ortsbeiratsfraktion im Frankfurter Westen werden

Mitgliederversammlung bestätigt Kandidatenliste / Uwe Serke und Manfred Lipp Spitzenkandidaten

Die Spitzenkandidaten Uwe Serke (2.v.r) und Manfred Lipp (2.v.l.) mit Landtagsabgeordnetem Alfons Gerling (l.) und Stadtverordnetenvorsteher Karlheinz Bührmann (r.)
Die Spitzenkandidaten Uwe Serke (2.v.r) und Manfred Lipp (2.v.l.) mit Landtagsabgeordnetem Alfons Gerling (l.) und Stadtverordnetenvorsteher Karlheinz Bührmann (r.)
Frankfurt am Main, 10. Dezember 2010 - Die CDU im Ortsbezirk 6 hat ihre Kandidaten für den Ortsbeirat zur Kommunalwahl am 27. März des kommenden Jahres nominiert.

Als Spitzenkandidaten wählten die Mitglieder den CDU-Fraktionsvorsitzenden im Ortsbeirat 6, Uwe Serke, (Sossenheim) auf Platz 1 und Ortsvorsteher Manfred Lipp (Schwanheim) auf Platz 2. Auf Platz 3 folgt als dienstältestes Ortsbeiratsmitglied Albrecht Fribolin aus Sindlingen. Auf die Plätze 4 bis 10 wählte die Mitgliederversammlung Jörg Löllmann (Goldstein), Markus Wagner (Griesheim), Hans-Christoph Weibler (Höchst/Unterliederbach), Kinga Klonecki (Nied), Bernd Bauschmann (Zeilsheim), Susanne Ronneburg (Sossenheim) und Dr. Johannes Harsche (Höchst/Unterliederbach).

 
Die gut besuchte Versammlung im Volkshaus Sossenheim wurde vom mitgliederstärksten Stadtbezirksverband Höchst/Unterliederbach ausgerichtet und von deren Vorsitzenden Hans-Peter Burggraf eröffnet. Die Versammlung wurde vom Landtagsabgeordnetem und Vorsitzendem der CDU-Arbeitsgemeinschaft West, Alfons Gerling, geleitet.
 
Alfons Gerling gab auch den Bericht des Wahlvorbereitungsausschusses und erläuterte den Listenvorschlag. „Auf den ersten 10 Plätzen stehen 6 bewährte Ortsbeiräte und 4 neue Kandidaten. Damit enthält die Liste eine gelungene Mischung aus erfahrenen und jungen Kräften, mit denen die CDU einen engagierten und intensiven Wahlkampf führen wird“, betonte Gerling. Mit dieser Mannschaft werde es gelingen, das gute Wahlergebnis der Kommunalwahl von 2006 zu wiederholen, als die CDU mit 41,3% deutlich besser als die SPD mit 29,9% abschnitt.
 
Der Vorsitzende der CDU-Stadtverordnetenfraktion Helmut Heuser bezeichnete den Ortsbeirat seiner Ansprache als wichtiges Gremium mit direktem Kontakt zum Bürger. „Wenn wir als CDU unsere bürgernahe Politik in den Stadtteilen fortsetzen und im Wahlkampf geschlossen und engagiert auftreten, haben wir gute Chancen, auch weiterhin die führende politische Kraft im Frankfurter Westen zu bleiben“, sagte Heuser.
 
Der 42-jährige Fraktionsvorsitzende der CDU im Ortsbeirat 6, Uwe Serke, schilderte in seinem Referat die Arbeit der Fraktion in der vergangenen Legislaturperiode und stellte die einzelnen sachpolitischen Erfolge der Union in den Stadtteilen heraus. „Wir haben für die Bürgerinnen und Bürger viel bewirkt und wesentliche Infrastrukturverbesserungen in den westlichen Stadtteilen erreicht“, so Serke. „Mit dieser guten Bilanz sowie mit unserem programmatischen und personellen Angebot bin ich überzeugt, dass wir auch bei der bevorstehenden Kommunalwahl wieder die stärkste Fraktion im Ortsbeirat 6 werden.“
 
Insgesamt umfasst die Ortsbeiratsliste 19 Plätze. Auf den weiteren Plätzen wurden gewählt: Platz 11 Stefan Becker (Griesheim), Platz 12 Ilona Klimroth (Schwanheim), Platz 13 Kevin Bornath (Zeilsheim), Platz 14 Friedrich Willems (Nied), Platz 15 Hermann Köhler (Sindlingen), Platz 16 Bärbel Löllmann (Goldstein), Platz 17 Matthias Wild (Griesheim), Platz 18 Marius Mager (Sossenheim), Platz 19 Patrick Pohle (Zeilsheim).
 

Inhaltsverzeichnis
Nach oben