Schäfer bleibt Vorsitzender der JU Frankfurt Süd

Martin-Benedikt Schäfer, Vorsitzender der JU Süd, Vorsitzender der CDU-Fraktion im OBR 5, Vorsitzender des RCDS Frankfurt
Martin-Benedikt Schäfer, Vorsitzender der JU Süd, Vorsitzender der CDU-Fraktion im OBR 5, Vorsitzender des RCDS Frankfurt
Frankfurt am Main, 29. November 2011 - Die Junge Union Frankfurt Süd (JU Süd) hat ihren Vorsitzenden, Martin-Benedikt Schäfer, im Amt bestätigt. Auf ihrer Jahreshauptversammlung stimmten die Mitglieder einstimmig für den 25 Jahre alten Jurastudenten.

In seinem Rechenschaftsbericht hob Schäfer die Erfolge der JU bei der diesjährigen Kommunalwahl hervor. „Wir haben mit Ulf Homeyer nun einen Vertreter in der Stadtverordnetenversammlung, stellen die Hälfte der CDU-Fraktion im Ortsbeirat 5 und mit Christian Becker kommt auch der Ortsvorsteher aus den Reihen der JU“, so Schäfer. Doch der Blick der JU richtet sich schon wieder in die Zukunft. Am 11. März 2012 findet in Frankfurt die Oberbürgermeisterwahl statt. „Wir werden einen engagierten Wahlkampf führen, damit Boris Rhein der Nachfolger von Petra Roth wird“, kündigte Schäfer an.
 
Auf der Jahreshauptversammlung wurde außerdem Lukas Bennemann zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Neue Geschäftsführerin ist  Anke Bernecke-Kaus, Charlotte Baecker bleibt Schriftführerin. Alexander Tobiason wurde als Schatzmeister neu in den Vorstand gewählt.
Dennis Ball, Theresa Degner, Lilliane Feller, Angelika Heß, Ulf Homeyer, Patrick Huhn und Melanie Willmann wurden als Beisitzer in den neuen Vorstand gewählt worden.
 
Die JU Süd ist mit 500 Mitgliedern der größte JU-Stadtteilverband in Frankfurt. Sie trifft sich jeden ersten Dienstag im Monat ab 20 Uhr zu ihrem Stammtisch im Apfelwein Wagner in Frankfurt Sachsenhausen.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben