Boehleschule in Griesheim: CDU möchte Verbesserung bei Kinderbetreuung

Ortsbeirat Markus Wagner
Ortsbeirat Markus Wagner
Frankfurt am Main, 11. Juni 2012 - Mit einer Betreuungsquote von nur 32 Prozent liegt die Boehleschule in Griesheim weit unter dem städtischen Durchschnitt von 55 Prozent.

Dieser Mangel an Kinderbetreuungsplätzen für Grundschulkinder ist nicht nur eine rechnerische Unterversorgung sondern für Eltern ein großes Problem. Denn finden die Eltern keinen Betreuungsplatz ist die Vereinbarkeit von Beruf und Familie nicht mehr gegeben.

 

Die CDU Fraktion im Ortsbeirat 6 fordert daher vom Magistrat, dass bereits in den nächsten Haushalt 2013 Geld für die Planung der notwendigen Einrichtungen und Bauten vorgesehen wird. Zudem soll die Boehleschule für das Landesprogramm „Ganztagsschule nach Maß“ gemeldet werden. Anlaß für das Eingreifen der CDU ist ein jüngst veröffentlichter Bericht des Magistrats, in dem mitgeteilt wird, dass noch nicht einmal für den Haushalt 2013 Planungsmittel angemeldet würden. Daraus folgt, so der Griesheimer Ortsbeirat Markus Wagner, dass frühestens im Haushalt 2014 Planungsmittel eingestellt würden. Damit wäre eine Umsetzung kaum vor 2015 möglich, was für die Familien im Stadtteil eine große Belastung wäre.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben