Günter Weißenseel †
Günter Weißenseel †
Frankfurt am Main, 20. August 2012 - Die CDU im Frankfurter Westen trauert um den langjährigen ehrenamtlichen Stadtrat und Stadtverordneten Günter Weißenseel, der am 15.08.2012 im Alter von 76 Jahren nach schwerer Krankheit verstorben ist.

 
Günter Weißenseel engagierte sich schon in jüngeren Jahren in der CDU. 10 Jahre führte er den CDU-Stadtbezirksverband Griesheim (1962-1972) und 28 Jahre den CDU-Stadtbezirksverband Sossenheim (1972-1995 und 2000-2005), dessen Ehrenvorsitzender er nachher war. 25 Jahre war er Stadtverordneter und von 1997 bis 2006 ehrenamtlicher Stadtrat. Für seine langjährigen Verdienste um die Stadt Frankfurt wurde er zum Stadtältesten ernannt.
 

Der Vorsitzende der CDU-Arbeitsgemeinschaft West und langjähriger Weggefährte von Günter Weißenseel, Alfons Gerling, würdigte die Verdienste von Weißenseel, der bereits früh erkannt hatte, dass die CDU in den westlichen Stadtteilen nur stark sein könne, wenn sie geschlossen auftrete und ihre Politik für die Stadtteile gemeinsam vertrete, was zur Gründung der CDU-Arbeitsgemeinschaft West – dem Zusammenschluss der CDU-Stadtbezirksverbände im Frankfurter Westen – führte, deren Vorsitzender Weißenseel auch mehrere Jahre war (1964-1972). Ein besonderes Anliegen war ihm die gute Weiterentwicklung der Stadtteile und der Ausbau des Höchster Krankenhauses. Zudem setzte er sich unermüdlich für Sossenheim ein, wo er auch viele Jahre mit seiner Familie wohnte.
 

„Mit Günter Weißenseel verliert die CDU einen ihrer aktivsten und profiliertesten Kommunalpolitiker, der bis zu seinem Ausscheiden im Jahr 2006 über viele Jahre die Politik in den westlichen Frankfurter Stadtteilen maßgeblich mit gestaltet hat. Er hat viel für die Bürgerrinnen und Bürger in Frankfurt, aber insbesondere in den westlichen Stadtteilen erreicht und sich bleibende Verdienste erworben. In seiner Zeit als ehrenamtlicher Stadtrat hat er die Stadt Frankfurt bei vielen Veranstaltungen und Ehrungen in hervorragender Weise in der Öffentlichkeit repräsentiert“, so Gerling. „Die CDU im Frankfurter Westen ist ihm für seinen Einsatz sehr dankbar. Wir werden ihn in guter und ehrender Erinnerung behalten.“
 

Inhaltsverzeichnis
Nach oben