CDU Höchst/Unterliederbach: Matthias Thiel soll Ersatzbewerber bei der Landtagswahl werden

Frankfurt am Main, 23. November 2012 - Einstimmig hat sich der Vorstand der CDU Höchst/Unterliederbach dafür ausgesprochen, Matthias Thiel als Ersatzbewerber für die Landtagswahl im Wahlkreis 34 (Frankfurt am Main I) vorzuschlagen.

„Matthias Thiel ist ein sehr engagierter junger Kandidat, der vielen Menschen im Frankfurter Westen durch sein ehrenamtliches und politisches Engagement gut bekannt ist“, betonte Hans-Peter Burggraf, Vorsitzender der CDU-Höchst/Unterliederbach. „Wir halten ihn für eine erstklassige Wahl, um gemeinsam mit dem vorgeschlagenen Landtagskandidaten Uwe Serke im Wahlkampf anzutreten und die Landtagswahl zu gewinnen.“

 

Der 31-jährige Gärtnermeister Matthias Thiel blickt bereits auf eine lange ehrenamtliche und politische Tätigkeit zurück. Insbesondere ist er seit vielen Jahren in der katholischen Kirche aktiv. Dort organisiert er die Zeltlager, ist Ober-Messdiener, engagiert sich im Pfarrgemeinderat und ist im Vorstand der Stadtkirche. Zudem ist er als Vorstandsmitglied des Vereinsrings Unterliederbach und Kerbevadder auch dem Vereinsleben eng verbunden. Politisch ist er seit 2005 Vorstandsmitglied des CDU-Stadtbezirksverbandes Höchst/Unterliederbach und ist zudem in der Jungen Union Frankfurt West aktiv. Hier hatte er zuletzt die Ehrennadel der JU Hessen für seine lange Vorstandsarbeit bekommen.
 

Der CDU Stadtbezirksverband werde Thiel bei der Wahlkreisdelegiertenversammlung am 10. Dezember 2012 als Kandidaten vorschlagen und auf eine breite Zustimmung bei den Delegierten hoffen.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben