Caspar: Frankfurt weiter kinderfreundlicher machen“ -zwei konkrete Maßnahmen im Frankfurter Nordwesten mit Hessischen Investitionsfondsmitteln

Ulrich Caspar MdL
Ulrich Caspar MdL
Wiesbaden/Frankfurt am Main, 9. September 2013 - Die Sportanlage am Brentanobad, Heimat des 1. FFC Frankfurt, des ESV Blau-Gold und der SG Rot Weiss Frankfurt, wird saniert und modernisiert.

Hier trainieren auch sehr viele Kinder und Jugendliche. Das Stadion erhält ein weiteres Umkleide- und Funktionsgebäude, ein Tennenplatz wird in einen neuen Kunstrasenplatz umgebaut und ein bereits bestehender Kunstrasenplatz wird saniert. Außerdem erhält das Hauptspielfeld die dringend benötigte Flutlichtanlage. Zusätzlich wird die Stehtribüne saniert und das Spielfeld direkt an die Tribüne verlagert. Für diese Maßnahmen stehen 3,5 Mio. Euro aus dem Hessischen Investitionsfonds zur Verfügung.


„Diese Investitionen sind nur durch die umfangreiche Unterstützung durch das Land Hessen möglich, sie dienen dazu unsere Stadtteile noch kinderfreundlicher zu machen“, so der Frankfurter Landtagsabgeordnete Ulrich Caspar. Der stellvertretende Vorsitzende des Haushaltsausschusses hatte sich in Wiesbaden für die nötigen Mittel eingesetzt.

Mit 2 Mio. Euro profitiert auch der Neubau der Kindertageseinrichtung hinter der Ebelfeldschule im Stadtteil Praunheim vom Hessischen Investitionsfonds. Das zweigeschossige Gebäude wird barrierefrei mit der Hilfe eines Plattformlifts ausgestattet. Rund 60 Kinder unter drei Jahren können dort betreut werden. „Dieser Neubau ist eine weitere Investition für Kinder“, so der auch für Praunheim zuständige Landtagsabgeordnete Caspar.

Mit dem Hessischen Investitionsfonds werden den hessischen Kommunen die finanzielle Mittel für nötige Investitionen bereitgestellt. „Ich freue mich, dass im Rahmen dieses Fonds auch in zwei Projekte im Frankfurter Nordwesten investiert wird“, so Caspar abschließend.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben