Burggraf: OB Feldmann muss Vereinsring Höchst beim Schlossfest unterstützen!

Hans-Peter Burggraf, Vorsitzender der CDU Höchst/Unterliederbach
Hans-Peter Burggraf, Vorsitzender der CDU Höchst/Unterliederbach
Frankfurt am Main, 14. März 2014 - Der CDU-Stadtbezirksverband Höchst/Unterliederbach fordert den Frankfurter Oberbürgermeister Peter Feldmann auf, den Vereinsring Höchst bei der Austragung des Schlossfestes zu unterstützen.

„Das Schlossfest ist der Höhepunkt des Vereinskalenders im Frankfurter Westen und die verschiedenen Veranstaltungen wie Altstadtfest, Musikveranstaltungen, Kerb oder Feuerwerk sind attraktiv für ein Publikum weit über die Grenzen von Frankfurt hinaus“, sagte Hans-Peter Burggraf,
Vorsitzender der CDU-Höchst/Unterliederbach. „Die mangelnde Unterstützung durch Oberbürgermeister Feldmann wendet sich nicht nur gegen alle Bürgerinnen und Bürger, die das Schlossfest gerne besuchen, sondern ist auch ein Schlag ins Gesicht aller ehrenamtlichen Helfer des Vereinsrings Höchst, die mit großem Engagement Jahr für Jahr die Organisation des Höchster Schlossfestes leisten.“ Besonders beschämend sei es, dass Oberbürgermeister Feldmann selbst die Anregung zum Einbezug der türkischen Partnerstadt  Eskişehir gegeben habe und sich nun nicht an den entstehenden Kosten beteiligen wolle. 

„Das Schlossfest ist ein Aushängeschild für die Stadt Frankfurt – wir fordern Oberbürgermeister Feldmann auf, diese wichtige Veranstaltung ihrer Bedeutung entsprechend zu unterstützen“, so Burggraf. Man werde sich zudem vorbehalten, durch die CDU-Mandatsträger auf die finanzielle Unterstützung einzelner Programmpunkte, wie Kulturabend oder Familien-Kreativtag, zu drängen, damit diese beliebten Veranstaltungen nicht ausfallen müssen.


Inhaltsverzeichnis
Nach oben