Serke: Erfolgreicher Einsatz von Body-Cams zum Schutz unserer Frankfurter Polizistinnen und Polizisten

Uwe Serke MdL
Uwe Serke MdL
Wiesbaden/Frankfurt am Main, 6. Oktober 2014 - Der Frankfurter CDU-Landtagsabgeordnete Uwe Serke hat sich positiv zum Einsatz von so genannten Body Cams bei der Frankfurter Polizei geäußert:

„Der Einsatz von Body-Cams ist in Frankfurt am Main und anderen hessischen Großstädten höchst erfolgreich getestet worden. Die präventive und deeskalierende Wirkung hat zu einer spürbaren Verminderung der Angriffe auf Polizisten geführt. Nach den erfolgreichen Tests soll die Polizei nun hessenweit mit den am Körper getragenen Spezialkameras ausgerüstet werden.“

 

Mit der Body-Cam, die auf Vorschlag der hessischen Polizei entwickelt worden ist, können Polizisten über eine Fernbedienung am Handgelenk die Kamera auslösen und in brenzligen Situationen mögliche Angreifer filmen. Derzeit werde geprüft, ob und wie in Zukunft neben Videoaufnahmen auch Tonmitschnitte gemacht werden können. Dies könnte ein Instrument sein, um die präventive Wirkung der Kamera zu verstärken und auch Beleidigungen einzudämmen. Wen der Mitschnitt nicht vor verbaler Gewalt abschreckt, dem könnte künftig ggf. mit Hilfe der Aufzeichnung eine Straftat vor Gericht wenigstens besser nachgewiesen werden.
 

„Die hessische Polizei leistet einen verantwortungsvollen und oftmals schweren Dienst zum Wohle der Bevölkerung – wir dürfen Gewalt gegen Polizisten daher niemals dulden“, betonte Serke. „Die etwa 1.300 Euro für die Kameraausrüstung der Polizistinnen und Polizisten sind somit bestens investiertes Geld.“
 

Inhaltsverzeichnis
Nach oben