Steinbach: Haushaltsausschuss bewilligt vier Millionen Euro für Frankfurter Romantikmuseum

Erika Steinbach MdB
Erika Steinbach MdB
Berlin/Frankfurt am Main, 14. November 2014 - Versprochen – gehalten! Ein Versprechen für Frankfurt, das über den Kulturstaatsminister Bernd Neumann in den Koalitionsvertrag hineingekommen ist, wurde soeben vom Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages eingelöst.

„Ich danke Kulturstaatsministerin Monika Grütters für ihren Einsatz zu Gunsten der Welt- und Kulturstadt Frankfurt am Main. Ohne ihren Einsatz wäre diese wegweisende Investition kaum möglich gewesen.

Die Schätze des Goethe-Hauses bergen für Frankfurt am Main Zukunftschancen, bedeuten aber auch eine Verpflichtung mit Blick auf das kulturelle Erbe Deutschlands. Die singuläre Sammlung von Handschriften und Kunst der Romantik hat es verdient, aus den Tiefen des Kellerarchivs der Öffentlichkeit zugänglich gemacht zu werden.

Bis heute lagern tausende von Handschriften und Korrespondenzen deutscher Romantiker in den Kellerarchiven des Deutschen Hochstifts. Unter anderen 30 Kartons alleine mit Werken und Korrespondenzen Brentanos, 14 Kartons mit Autographen Achim v. Arnims, das Gesamtwerk Hugo von Hoffmannthals ist mit 150 Kartons eingelagert und nirgendwo in Deutschland gibt es eine größere Eichendorff-Sammlung als in Frankfurt am Main.

Nun liegt es an den Frankfurter Verantwortlichen, diese Hilfe des Bundes zu nutzen um mit dem Romantikmuseum diese Kulturschätze Deutschland und der Welt in Frankfurt zu präsentieren.“


Inhaltsverzeichnis
Nach oben