Neujahrsempfang der CDU Westend

Kultusminister Prof. Dr. Lorz Festredner beim Neujahrsempfang der CDU Westend

(v. l.:) Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz mit dem Vorsitzenden der CDU Westend, Dr. Albrecht Kochsiek
(v. l.:) Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz mit dem Vorsitzenden der CDU Westend, Dr. Albrecht Kochsiek
Frankfurt am Main, 16. Februar 2015. Der größte Frankfurter CDU-Stadtbezirksverband lud auch in diesem Jahr zum traditionellen Neujahrsempfang am 10. Februar in das Haus der Steinhausenstiftung ein.

Festredner und Ehrengast war der Hessische Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz. Der Vorsitzende der CDU Westend, Dr. Albrecht Kochsiek, begrüßte die rund 100 Gäste - neben CDU-Mitgliedern auch zahlreiche Vertreter Frankfurter Vereine und Institutionen. „Es ist schön, hier in einem voll besetzten Saal zu stehen.

Das zeigt uns, wie gut die CDU aufgestellt ist“, sagte der Hessische Kultusminister Prof. Lorz, der Ehrengast des Abends. „Aus Wiesbadener Sicht sind wir uns der Bedeutung Frankfurts. Deshalb werden wir die Christdemokraten, die bei der Kommunalwahl im Frühjahr 2016 kandidieren, unterstützen.“

Und so ließ er es sich natürlich auch nicht nehmen, gleich Werbung für seine Partei und die schwarz-grüne Landesregierung zu machen. Denn die Koalition funktioniere hervorragend, hob der Kultusminister hervor und ergänzte: „Gemeinsam haben wir schon viel erreicht - vor allem im Bildungsbereich“, der Lorz’ Steckenpferd ist. „Wir wissen, dass die Bildung die wichtigste Investition für die Zukunft ist“, sagte der Minister.

So setze die Regierung auf die 105-prozentige Lehrerversorgung. Obwohl die Schülerzahlen im Land sinken – außer in Frankfurt –, gebe es nicht weniger Lehrer. Denn man brauche sie, um sie für die Verbesserung der Bildung einzusetzen – wie für die Umsetzung des Pilotprojekts „Pakt für den Nachmittag“. Davon profitiere auch Frankfurt. Mit dem Projekt soll es bis Ende der Legislaturperiode für alle Grundschulkinder gemeinsam mit den Kommunen eine Bildungsgarantie von 7.30 bis 17.00 Uhr geben. „Unser Ziel ist es, den Schulen Verlässlichkeit zu geben“ betonte der Minister. Im Anschluss nutzten zahlreiche Gäste die Möglichkeit, sich bei einem Glas Wein über eine Vielzahl an Themen mit dem Kultusminister auszutauschen. Es war ein toller Auftakt des Jahres 2015 für die CDU Westend, ihre Mitglieder und Freunde.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben