CDU-Fraktion im OBR 10 begrüßt Votum des Magistrats zum Neubau eines Katastrophenschutzlagers in Eckenheim

Gero Gabriel, Vorsitzender der CDU-Fraktion im OBR 10
Gero Gabriel, Vorsitzender der CDU-Fraktion im OBR 10
Frankfurt am Main. 24. Febraur 2015 - Der Vorsitzende der CDU-Fraktion im Ortsbeirat 10, Gero Gabriel, hat heute auf eine aktuelle Entscheidung des Magistrats zur Errichtung eines Katastrophenschutzzentrums neben dem Brandschutz-, Katastrophenschutz- und Rettungsdienstzentrum in Eckenheim reagiert.

Der Magistrat hatte in seiner Sitzung am 20.2.2015 eine entsprechende
Bau- und Finanzierungsvorlage beschlossen, die nun den Stadtverordneten zur Beschlussfassung vorgelegt wird.

„Die CDU-Fraktion im Ortsbeirat 10 hat den Bau des Brandschutz-, Katastrophenschutzund Rettungsdienstzentrums stets begrüßt und gefördert. Wir freuen uns, dass mit der entsprechenden Investition in Höhe von 1,5 Millionen Euro nun in unmittelbarer Nähe ein weiterer Schritt zur Konzentration der Rettungs- und Katastrophenschutzkräfte in Frankfurt folgt“, so Gabriel. Die beabsichtige Konzentration der Katastrophenschutzausrüstung der Stadt Frankfurt stelle eine begrüßenswerte Verbesserung dar, zudem könne die Infrastruktur des Brandschutz-, Katastrophenschutz- und Rettungsdienstzentrums
mitgenutzt werden.

Der Fraktionsvorsitzende kündigte an, das Projekt soweit nötig auch im Ortsbeirat zu fördern und zu begleiten. Gabriel sicherte ferner zu, sich weiter für den bereits länger diskutierten Neubau des Technischen Hilfswerkes an gleicher Stelle einzusetzen. Die CDU freue sich, wenn das THW möglichst bald nach Eckenheim ziehe. Man werde in der kommenden Sitzung des
Ortsbeirates 10 einen Antrag einbringen, welcher den Magistrat um die Darstellung des aktuellen Sachstands hinsichtlich des Umzuges bittet.

„Im Rahmen aller Baumaßnahmen werden wir uns auch für den bestmöglichen Lärmschutz für die Anwohnerinnen und Anwohner der Feuerwehrstraße und der umliegenden Straßen einsetzen“, so Gabriel abschließend.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben