Stadtrat Uwe Becker, CDU-Kreisvorsitzender
Stadtrat Uwe Becker, CDU-Kreisvorsitzender

Frankfurt, 18. März 2015 - Als "Verabscheuungswürdige Gewaltexzesse des linksextremistischen Mobs" hat der Kreisvorsitzende der Frankfurter CDU, Uwe Becker, die schlimmen Ausschreitungen im Rahmen der Blockupy-Demonstrationen verurteilt.

"Hier wird von gewalttätigen Linksradikalen Eigentum, Gesundheit und das Leben von Menschen angegriffen und der linksextreme Bürgerkrieg auf die Straßen und Plätze Frankfurts getragen. Dies ist zutiefst undemokratisch und wird auf das schärfste verurteilt. Den Polizeibeamtinnen und -beamten gebühre großer Dank dafür, dass sie trotz der massiven Gewalt von links ihr Möglichstes täten, um noch Schlimmeres abzuwenden. "Es ist ein Skandal, dass aus dem linken Lager keine eindeutige Distanzierung von dieser Gewalt erfolgt und immer wieder der Polizei die Mitschuld zugeschoben wird. Wenn Fahrzeuge angezündet werden, die Feuerwehr angegriffen wird und Polizisten zur Zielscheibe von blinder Aggression werden, dann zeigt sich das wahre und hässliche Gesicht des linken Extremismus. Hierfür darf es in Frankfurt keinen Platz geben und hier muss mit aller Härte der Gesetze gegen die Straftäter von links vorgegangen werden", so Becker abschließend.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben