Listenvorschlag der CDU zur Kommunalwahl beschlossen

„Wo CDU draufsteht, ist Herz, Leidenschaft und Sachverstand für Frankfurt drin“

Stadtrat Uwe Becker, Kreisvorsitzender der Frankfurter CDU
Stadtrat Uwe Becker, Kreisvorsitzender der Frankfurter CDU
Frankfurt am Main, 31. Juli 2015. Auf seiner Sitzung am gestrigen Donnerstag, dem 30. Juli, hat der Wahlvorbereitungsausschuss der Frankfurter CDU den Listenvorschlag für die Wahl zur Stadtverordnetenversammlung im kommenden Jahr beschlossen.

Unter Führung des Kreisvorsitzenden Uwe Becker hat das 7-köpfige Gremium damit die wichtigste Vorentscheidung für den anstehenden Kreisparteitag am 26. September getroffen. Dort wird abschließend über die insgesamt 108 Kandidatinnen und Kandidaten entschieden, die für die Frankfurter CDU bei der Kommunalwahl am 6. März 2016 für einen Sitz im Römer bereitstehen werden.

 
Der Kreisvorsitzende Uwe Becker lobte das Ergebnis der Beratungen als überzeugendes Angebot an die Frankfurter Wählerinnen und Wähler für die anstehende Kommunalwahl. „Unsere Kandidatinnen und Kandidaten kommen aus der Mitte der Gesellschaft. Es sind Menschen, die sich in vielfältiger Form um Frankfurt kümmern und sich heute schon an den unterschiedlichsten Stellen für diese Stadt und ihre Bürgerinnen und Bürger engagieren. Wirtschaftlicher Sachverstand und soziale Verantwortung, Umweltengagement und Verständnis für Familien, Kulturbewusstsein und die Liebe zum Sport haben bei uns Namen und Gesichter. Auch die erfolgreiche Integration steht bei uns nicht nur im Programm, sondern wird glaubwürdig von Menschen vertreten“, so Becker.
 
„Wir haben eine tolle Mischung aus neuen und erfahrenen Kräften. Bei uns treten Jung und Alt gemeinsam und nicht gegeneinander an. Wir haben auch ohne auf die Quote zu schauen über 30 Prozent an engagierten Frauen auf der Liste. Wir haben Kandidatinnen und Kandidaten aus allen Ortsbezirken Frankfurts und präsentieren Menschen, die an vielen Stellen unserer Stadt in Vereinen, Institutionen, Initiativen oder im eigenen Stadtteil engagiert sind. Wir sind die Frankfurter Partei und unsere Kandidatinnen und Kandidaten stehen für ein leidenschaftliches Engagement für unsere großartige Heimatstadt “, betonte Becker. „Unser Anspruch ist es, die führende und treibende Kraft der Entwicklung unserer Stadt zu bleiben. Im Wahlkampf werden wir zeigen: Wo CDU draufsteht, ist Herz, Leidenschaft und Sachverstand für Frankfurt drin.“ Becker unterstrich, dass die Frankfurter CDU als einzig verbliebene Volkspartei zeige, dass sie breit in der Frankfurter Stadtgesellschaft verankert sei.
 
Auf Platz 1 wird in guter Tradition der Vorsitzende der CDU-Fraktion im Römer, Michael zu Löwenstein, die Liste anführen, gefolgt vom Stadtverordnetenvorsteher Stephan Siegler und dem ehrenamtlichen Stadtrat Dr. Bernd Heidenreich. Auf den Plätzen 4 bis 6 folgen Thomas Kirchner, Dr. Nina Teufel und Christiane Schubring.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben