Wiesmann: Hohe fachliche Standards in der Betreuung von Kindern mit Behinderungen

„Selbstverständliches Miteinander von Kindern mit und ohne Behinderung“

Bettina M. Wiesmann MdL
Bettina M. Wiesmann MdL
Wiesbaden/Frankfurt am Main, 25. September 2015 - „Die Einigung auf eine neue Rahmenvereinbarung Integrationsplatz zwischen der Liga der Freien Wohlfahrtspflege und den kommunalen Spitzenverbänden wird durch die Änderung des HKJGB konsequent im Gesetz verankert.

Die positiven Bewertungen der Experten haben es in der Anhörung bestätigt. Wir gehen in einem so sensiblen Regelungsbereich den richtigen Weg. In Hessen werden dadurch weiterhin hohe fachliche Standards bei der Betreuung von Kindern mit Behinderungen sichergestellt. Der Gesetzentwurf setzt einen wichtigen vorläufigen Schlussstein ins Gewölbe der ersten KiföG-Konstruktion und hilft bei der finanziellen Absicherung durch eine nahezu verdoppelte Förderung für Integrations-Kinder.

Die Landesregierung stellt für die Integrationspauschale zusätzlich zehn Millionen Euro zur Verfügung. Damit bringen wir unser Anliegen weiter voran, die gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Behinderung in allen Bereichen der Gesellschaft zu fördern“, erklärte die Sprecherin der hessischen CDU-Landtagsfraktion für Familienpolitik und frühkindliche Bildung, Bettina M. Wiesmann.„Ein selbstverständliches Miteinander von Kindern mit und ohne Behinderungen ist von großer Bedeutung. Menschen mit Behinderungen muss eine Teilhabe am Leben in der Gesellschaft genauso möglich sein, wie Menschen ohne Behinderungen.

Es ist daher richtig und wichtig, dass bei der Aufnahme von Kindern mit Behinderungen die Platzzahl in der Kita-Gruppe reduziert wird. Dadurch können zusätzliche Fachkraftstunden dem besonderen Bedarf von Kindern mit Behinderungen gerecht werden. Gerade für die Eltern von Kindern mit Behinderungen ist dies ein wichtiger Schritt und ein bedeutendes Signal. Als dies zeigt den besonderen Stellenwert, den die Hessische Landesregierung der Betreuung, Erziehung und Bildung von Kindern beimisst“, so Wiesmann.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben