CDU Frankfurt Nord-Ost stellt vier Kandidaten für den Römer

„Wir freuen uns auf einen engagierten und bürgernahen Wahlkampf“

Christine Emmerich, Vorsitzende der CDU Frankfurt Nord-Ost
Christine Emmerich, Vorsitzende der CDU Frankfurt Nord-Ost
Frankfurt am Main, 30. September 2015 - Der CDU-Stadtbezirksverband Frankfurt Nord-Ost, zuständig für die Stadtteile Berkersheim, Bonames, Eckenheim, Frankfurter Berg und Preungesheim, ist mit vier Vertretern auf der Kandidatenliste für den Frankfurter Römer vertreten.

Auf Platz 15 der Liste steht Robert Lange, Platz 27 belegt Albina Nazarenus-Vetter, Platz 39 Gero Gabriel, Platz 57 Christof Warnke. „Wir freuen uns, dass wir dieses Quartett für unsere Stadtteile und unsere Heimatstadt ins Rennen schicken können“, so die Stadtbezirksverbandvorsitzende Christine Emmerich. Man werde einen engagierten Wahlkampf führen und sich dafür einsetzen, dass die CDU die stärkste Kraft in Frankfurt bleibt.

„Als CDU vor Ort sind wir ganzjährig präsent, sei es durch Stammtische oder Teilnahme an Veranstaltungen von Vereinen und anderen Organisationen. Trotzdem werden wir versuchen, diese Präsenz noch auszubauen. Wir möchten den Wählerinnen und Wählern unsere Kandidaten näher bringen und aufzeigen, wofür wir als Union stehen“, so Emmerich abschließend.

Zu den Kandidaten:

Robert Lange, 53-jähriger Bankkaufmann, sitzt seit 2009 in der Frankfurter Stadtverordnetenversammlung, der er bereits von 2001 bis 2006 angehörte. Er ist zudem Ortsvorsteher des Ortsbeirates 10.

Albina Nazarenus-Vetter, 41-jährige Bildungsreferentin, gehört der Stadtverordnetenversammlung seit 2011 an.

Gero Gabriel, 35-jähriger Jurist, kandidiert erstmals für den Römer. Er ist seit 2011 Vorsitzender der CDU-Fraktion im Ortsbeirat 10.

Christof Warnke, 75-jähriger Pfarrer im Ruhestand, fungierte unter anderem bereits als ehrenamtlicher Stadtrat und ist stellvertretender Vorsitzender der Frankfurter Senioren-Union.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben