CDU Sossenheim setzt auf Kontinuität und will stärkste politische Kraft bleiben!

(v.l.:) Uwe Serke, Manuel Tiedemann, Thomas Kirchner, Susanne Ronneburg, Jochen Lüdicke
(v.l.:) Uwe Serke, Manuel Tiedemann, Thomas Kirchner, Susanne Ronneburg, Jochen Lüdicke
Frankfurt am Main 14. Dezember 2015 - Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung der CDU Sossenheim wurde der 47-jährige Landtagsabgeordnete und Stadtverordnete Uwe Serke für zwei weitere Jahre an die Spitze des Stadtbezirksverbandes gewählt.

Als Stellvertreter wurden Susanne Ronneburg, Jochen Lüdicke und Manuel Tiedemann in ihren Ämtern bestätigt, als Schriftführer wurde Michael Schneider wiedergewählt. In der von dem stellvertretenden Kreisvorsitzenden und Stadtverordneten Thomas Kirchner geleiteten Versammlung wählten die anwesenden Mitlgieder zudem Brigitte Fay, Patrick Harren, Sören Lenz, Marius Mager, David Reichwein, Karin Reichwein, Klaus Schreiber und Jochen Wiechula als Beisitzer.


„Mit der Wahl des neuen Vorstands wurde ein klares Zeichen für die Kontinuität der bisherigen Arbeit gesetzt“, betonte Uwe Serke nach der Wahl. „Die CDU Sossenheim hat sich in den letzten Jahren bezüglich politischer Initiativen und Mitgliederstand gut entwickelt und mit der gesunden Mischung aus jungen und erfahrenen Kräften in unserem Vorstand werden wir uns auch in den nächsten Jahren für den Stadtteil stark einsetzen und engagieren.“
In den kommenden Monaten wird vor allem die Kommunalwahl am 6. März 2016 im Mittelpunkt der Aktivitäten des Vorstands stehen.

„Mit unseren Kandidaten Susanne Ronneburg (Stadtverordnetenversammlung und Ortsbeirat 6) sowie Jochen Lüdicke (Stadtverordnetenversammlung) und Manuel Tiedemann (Ortsbeirat) werden wir einen beherzten Wahlkampf führen“, betonte Serke. „Unser Ziel ist es, als CDU wieder die stärkste politische Kraft in Sossenheim und in ganz Frankfurt zu werden, denn die Frankfurterinnen und Frankfurter wissen, dass ihre Stadt bei der CDU in den besten Händen ist.“

Inhaltsverzeichnis
Nach oben