Mirko Trutin, Vorsitzender der CDU-Fraktion im OBR 3
Mirko Trutin, Vorsitzender der CDU-Fraktion im OBR 3
Frankfurt am Main, 21. Januar 2016. Der Fraktionsvorsitzende der CDU im Nordend, Mirko Trutin, weist die scharfe Kritik des ADFC um ihren Vorsitzenden Giebeler am CDU-Kommunalwahlprogramm entschieden zurück:

"Für die CDU ist eine gleichberechtigte Berücksichtigung aller Verkehrsteilnehmer von entscheidender Bedeutung", so Trutin. Die CDU fördere den Radverkehr umfassend wie durch das Fahren gegen die Einbahnstraße, das beispielsweise im Nordend gut funktioniere, sowie durch zahlreiche neue Radwege und -ständer.

 
"Allerdings müssen wir in einer engen Stadt wie Frankfurt schon aufgrund der Verkehrssicherheit individuell über Maßnahmen entscheiden", stellt Trutin fest. Es sei auch für Radfahrerer sicherer und oft sogar schneller, wenn sie gut ausgebaute Parallelrouten nutzen. "In stark frequentieren Fußgängerzonen, wie der Zeil, haben für uns aber klar die Fußgänger Vorrang", so der Kommunalpolitiker. "Es wird Zeit, dass auch der ADFC akzeptiert, dass die meisten Menschen Auto-, Radfahrer und Fußgänger zugleich sind", so Trutin abschließend, "als Volkspartei richtet sich unsere Politik deshalb immer an alle Frankfurterinnen und Frankfurter."

Inhaltsverzeichnis
Nach oben