Zimmer: Dank guter wirtschaftlicher Entwicklung: Stärkstes Rentenplus seit 20 Jahren

Prof. Dr. Matthias Zimmer MdB, CDA Landes- und Kreisvorsitzender
Prof. Dr. Matthias Zimmer MdB, CDA Landes- und Kreisvorsitzender

Berlin/Frankfurt am Main, 23. März 2016. Über 20,6 Millionen Rentner können sich ab dem 1. Juli über das stärkste Plus bei der Rente freuen, das es seit über 20 Jahren gegeben hat.

Der Vorsitzende der CDA Hessen, Matthias Zimmer, zeigt sich hierüber erfreut: „Der deutliche Rentenanstieg ist das Resultat der guten wirtschaftlichen Entwicklung und der Lohnzuwächse bei den Arbeitnehmern. Damit steigt die Rente ein weiteres Mal deutlich schneller als die Preise. Die Rentenerhöhung liegt weit über der Inflation“, so Zimmer.

In Westdeutschland steige die Rente zum 1. Juli 2016 um 4,25 Prozent, im Osten sogar um 5,95 Prozent. „Der Osten hat in den letzten Jahren schneller aufgeholt, als dies vorausgesagt worden war.  Der Handlungsbedarf für eine künstliche Angleichung des Ostrentenwerts an den Westwert ist damit geringer geworden. Insgesamt zeigt sich die Rentenversicherung angesichts dieser Entwicklung in einer soliden finanziellen Verfassung“, erklärte Zimmer.

Es werde weiterhin Aufgabe der Politik sein, an der Zukunftsfestigkeit der Rente zu arbeiten. Dazu gehören die Umsetzung der Flexi-Rente für Arbeitnehmer, die über das gesetzliche Rentenalter hinaus arbeiten wollen, sowie eine Modernisierung der Betriebsrenten und der Privatvorsorge. Und wir müssen mit Blick auf die Sorgen der Menschen eine Antwort auf die Frage finden, wie die Alterssicherung auch in der Zukunft so funktionieren kann, dass Altersarmut kein verbreitetes Problem wird“, bekräftigte Zimmer abschließend.

 

Inhaltsverzeichnis
Nach oben