Stefan Müller, Vorsitzender der CDU Kalbach-Riedberg
Stefan Müller, Vorsitzender der CDU Kalbach-Riedberg
Frankfurt am Main, 23. März 2016 - 19 Kandidatinnen und Kandidaten, ebenso viele, wie Sitze im Stadtteilparlament vorhanden, stellte die CDU den Wählerinnen und Wählern in Kalbach und Riedberg zur Wahl und ermöglichte ihnen, durch Kumulieren und Panaschieren ein hohes Maß an Einflussmöglichkeit auf die Zusammensetzung der CDU-Fraktion im Ortsbeirat.

Carolin Friedrich, Stefan Müller, Ingo Warnebold, Dr. Winfried Lampe, Eva Maria Lang, Dr. Sascha Vogel und Dr. Hans-Josef Schneider werden sich kompetent und mit Leidenschaft für die Belange der Kalbacher und Riedberger Bürgerinnen und Bürger einsetzen

 
Die CDU stellt mit 37,1 Prozent klar die größte Fraktion im Ortsbeirat 12 (Kalbach-Riedberg) und hat ihre sieben Mandate verteidigt. Das herausragende Ergebnis von Carolin Friedrich mit insgesamt 3225 Stimmen und dabei rund 1000 Stimmen Vorsprung zum Zweitplatzierten innerhalb der CDU, verdeutlicht zudem den hohen Zuspruch, den sie mit ihrer Arbeit als Ortsvorsteherin in der Bevölkerung genießt.
 
Trotz des guten Ergebnisses für die CDU in Kalbach-Riedberg ist der Fraktion, die ich in der kommenden Legislaturperiode anführen werde, durchaus bewusst, dass dieses Ergebnis keine Selbstverständlichkeit ist. Das bundesweite Thema Nr. 1 – Flüchtlinge - hat offenbar Einfluss auf die Wahlentscheidung zur Stadtverordnetenwahl in Kalbach-Riedberg genommen. Dieses Thema wird selbstverständlich auf lokaler Ebene und durch unsere innerparteilichen Kontakte auch auf anderen Ebenen oben auf der Agenda der CDU-Fraktion stehen.
 
Im Namen der gesamten CDU Kalbach-Riedberg danke ich den Wählerinnen und Wählern für ihr Vertrauen. Wir werden alles dafür tun, diesem gerecht zu werden.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben