Rhein: Delegationsreise nach China

Zusammenarbeit mit China bringt internationale Ausrichtung der B3 voran

Staatsminister Boris Rhein MdL
Staatsminister Boris Rhein MdL
Wiesbaden/Peking, 23. September 2016 - Wissenschafts- und Kunstminister Boris Rhein reist heute mit einer Delegation nach China. Dort eröffnet er auf der Beijing Design Week in Peking die gemeinsame Ausstellung von B3 und der "Beijing Media Art Biennale 2016" (BMAB) sowie in Shanghai die „B3 + Shanghai“-Ausstellung.

 Zudem stehen ein Besuch der Central Academy of Fine Arts (CAFA), die „Hessen Film Night“ und Gespräche über die weitere internationale Ausrichtung des Film-, Kunst- und Medienforums B3 auf dem Programm.

 
Wissenschafts- und Kunstminister Boris Rhein: „Als Träger der B3 Biennale des bewegten Bildes fördern wir intensiv den interkulturellen Austausch. Die aktuelle zeitgenössische Kunst aus China zeichnet sich durch eine große Vielfalt aus und begeistert den internationalen Kunstmarkt. Daher ist es nur folgerichtig, dass sich die B3 als internationales Kunst- und Medienevent auf einem Markt engagiert, der sich durch starkes Wachstum, vor allem aber durch Innovation und Experimentierfreude auszeichnet.“
 
Ab dem 25. September präsentieren die B3, die von der Hochschule für Gestaltung in Offenbach konzipiert und realisiert wird, und die Central Academy of Fine Arts aus Peking in Ausstellungen, Screenings und Panels rund 60 chinesische und internationale Künstler, die zwischen den Medienwelten wandeln und neue Sichtweisen bieten. Erstmals arbeiten sie dabei mit der Beijing Design Week zusammen, zu der rund fünf Millionen Besucher erwartet werden. Neuer Partner der B3 in China ist neben der CAFA und der Beijing Design Week das College of Design and Innovation der Tongji Universität in Shanghai – das führende Designinstitut in China. Hier eröffnet Wissenschafts- und Kunstminister Boris Rhein die Ausstellung und läutet damit den Auftakt für die B3 Biennale 2017 in Frankfurt und Umgebung ein.
 
Während seines Aufenthaltes in China trifft sich Wissenschafts- und Kunstminister Boris Rhein zudem mit Vertretern der Central Academy of Fine Arts und informiert sich über die Arbeit der Einrichtung. Als führende Institution der Erziehung für moderne bildende Kunst Chinas hat die CAFA in fast 90 Jahren viele künstlerische Talente für China herangebildet.
 
Ein weiteres Highlight des Besuchs ist die „Hessen Film Night“. Hier präsentiert Wissenschafts- und Kunstminister Boris Rhein gemeinsam mit Regisseur Giulio Ricciarelli dessen Film „Im Labyrinth des Schweigens“, der als deutscher Beitrag auf der Short List für den Oscar 2016 stand.
 
„Mit dem Besuch bringen wir die internationale Ausrichtung der B3 ein ganzes Stück voran. Die Kooperation zwischen der B3 und der Beijing Media Art Biennale soll auf kultureller, künstlerischer, geschäftlicher und technischer Ebene einer engeren kulturpolitischen, aber auch kulturwirtschaftlichen Zusammenarbeit den Boden bereiten“, so Wissenschafts- und Kunstminister Boris Rhein abschließend.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben