Mark Pawlytta, Vorsitzender der CDU Niederrad
Mark Pawlytta, Vorsitzender der CDU Niederrad
Frankfurt am Main, 11. Januar 2017 - Die CDU Niederrad hat für die Jahre 2018 und 2019 ihren Vorstand Ende November neu gewählt und verstärkt.

"Mit unermüdlichem Einsatz haben die Vorstandsmitglieder bereits in den vergangenen zwei Jahren viel für Niederrad erreicht. Es ist motivierend und zugleich eine große Freude, mit solch engagierten Mitgliedern sowohl im Vorstand als auch im Stadtbezirk zusammen zu arbeiten.“, bemerkt der Vorstandsvorsitzende der CDU Niederrad, Mark Pawlytta, der erneut das Vertrauen der Mitglieder gewann und einstimmig gewählt wurde. „Wir freuen uns auf die kommenden Aufgaben in den nächsten Jahren“, so Pawlytta weiter. Die Mitglieder der CDU Niederrad wählten ferner als stellvertretende Vorsitzende Dr. Olaf Eickmeier und Deniz Kasimay. Als neuer Schriftführer wurde Adrian Ziomek bestimmt.


Mark Pawlytta berichtete den Mitgliedern über die vergangene Vorstandsarbeit, dem sich ein Bericht des CDU-Mandatsträgers Horst Kriehn über die Arbeit im Ortsbeirat 5 anschloss. Die Arbeit war geprägt von erfolgreichen Wahlkämpfen für die Kommunalwahl und die Bundestagwahl, vielen Bürgersprechstunden und Ortsbesichtigungen. So gelang es unter anderem gegen den Widerstand von SPD und Grünen, den Niederräder Eltern mit der Kooperativen Gesamtschule und einem neuen Gymnasialzweig endlich eine Alternative zu bieten, wenn sie ihre Kinder in der 5. Schulklasse nicht auf ein Gymnasium nach Sachsenhausen oder Nied schicken wollen.

Die Umgestaltung des Lyoner Quartiers von der ehemaligen Bürostadt in ein Wohn- und Gewerbeviertel wird neben der Schaffung von dringend benötigten Wohnraum auch den Niederräder Einzelhandel stärken. Für die von der CDU geforderte Neugestaltung und Verschönerung des Bruchfeldplatzes gibt es nun endlich ein Konzept. Es wurde noch über viele weitere Aktivitäten berichtet, so auch über den Ausbau der Aktivitäten im Internet, was maßgeblich Deniz Kasimay zu verdanken ist. Nach der Wahl von Carsten Ruhleder zum neuen Mitgliederbeauftragten bestimmten die Niederräder CDU-Mitglieder Dieter Günther, Horst Kriehn, Hans-Jürgen Weniger, Alfred Solz, Stephan Hannappel, Agnetha Sammet, Dominic Thomas Hartmann und Mehmet Örtlek als neue Beisitzer.

„Wir haben den CDU-Vorstand toll verstärken können. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit der neuen CDU-Mannschaft.“, meinte Pawlytta. Der neu gewählte Vorstand bedankte sich für das Vertrauen der Mitglieder und kündigte an, sich in den kommenden Jahren intensiv für die Niederräder Bürgerinnen und Bürger einzusetzen. „Unser Ziel ist es, im Ortsbeirat 5 möglichst viel für Niederrad zu erreichen, auch werden wir Maßnahmen der Stadtverwaltung kritisch begleiten und prüfen, wie am besten den Niederräder Interessen gedient ist“, fügt Ortsbeirat Horst Kriehn hinzu. „Die CDU Niederrad freut sich auf diese Aufgaben und bittet alle Niederräder Bürgerinnen und Bürger, an der Gestaltung unseres Stadtteils durch Kritik, Anregungen, Ideen und Aktivitäten sowohl über unsere Homepage als auch über unsere Facebook-Seite mitzuwirken“, so Dr. Eickmeier und Kasimay abschließend. Der neue Bürgerstammtisch der CDU, am 16.01.2018 um 19:30 Uhr in der NTG, ist eine gute Gelegenheit, mit der CDU Niederrad ins Gespräch zu kommen.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben