CDU Zeilsheim informiert – Verkehrskonzept rund um die Käthe-Kollwitz-Schule

Kevin Bornath, Vorsitzender der CDU Zeilsheim
Kevin Bornath, Vorsitzender der CDU Zeilsheim
Frankfurt am Main, 23. September 2020 - Die Kinderbeauftragte für Zeilsheim, Susanne Langohr, lud Vertreter aus der Zeilsheimer Elternschaft sowie Mandatsträger zu einer außerordentlichen Sitzung ein.

Ziel war es, ein gemeinsames Gesamtkonzept für die Gefahrenstellen rund um die Käthe-Kollwitz-Schule zu erarbeiten. Für die Zeilsheimer CDU nahmen der Vorsitzende, Kevin Bornath, der ehemalige Ortsbeirat, Bernd Bauschmann und der Vorsitzende des Fachausschuss Verkehr sowie IHK Vizepräsident, Frank Nagel teil.

Gemeinsam mit den anderen Teilnehmern wurden Lösungswünsche benannt, die nun an die zuständigen Stellen herangetragen werden. Zu den Problemstellen gehören unter anderem der Zebrastreifen Ecke West-Höchster-Straße/Blauländchenstraße, die Fußgängerampel, Elterntaxis an Schule und KiTa, sowie die Straßeneinmündung von der West-Höchster-Straße in den Frankenthaler Weg.

Für den Zebrastreifen in der Blauländchenstraße hatte Frank Nagel bereits vorgearbeitet und konnte so in der Sitzung Besserung in Aussicht stellen, denn die Stadt wird Poller und Fahrradständer installieren, so dass der Zebrastreifen nur noch mit großer Dreistigkeit zugeparkt werden könne. „Uns, als CDU Zeilsheim, ist wichtig zu zeigen, dass wir Politik für den Ort machen und nicht für das Parteibuch. Deshalb werden wir auch im Zuge des gewünschten Gesamtkonzepts bereit sein, eine Verlegung des Zebrastreifens am Frankenthaler Weg in Betracht zu ziehen,“ so Kevin Bornath.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben