CDU-Fraktion im Ortsbeirat 10 begrüßt die Wiedereröffnung des Theaters Lempenfieber

Gero Gabriel, Vorsitzender der CDU Frankfurt Nord-Ost
Gero Gabriel, Vorsitzender der CDU Frankfurt Nord-Ost
Frankfurt am Main, 24. Oktober 2020 - Die CDU-Fraktion im Ortsbeirat 10, zuständig für die Stadtteile Berkersheim, Bonames, Eckenheim, Frankfurter Berg und Preungesheim, zeigt sich erfreut über den Saisonstart des "Lempenfiebers".

Wie das Theater mitteilte, wird es nach Corona-bedingter Spielpause am kommenden Freitag, den 25.9.2020 wiedereröffnen.


,,Hygienebedingt werden wir mit weniger Zuschauerplätzen zurechtkommen müssen. Anders als gewohnt wird es auch eine Bestuhlung mit Tischen geben. Wir öffnen bereits zwei Stunden vor Vorstellungsbeginn den Saal. Die Bewirtung übernimmt wie üblich die Gastwirtschaft Lemp”, erläutert die Chefin des Theaters, Sabine Koch. Bereits über Eventim erworbene Karten für die im Frühjahr abgesagten Vorstellungen gelten als Gutscheine für beliebige andere Termine. 

Den Auftakt in die neue Saison liefert die Komödie “Vier Zimmer, Küche, Leiche” von Marc Ermisch und Prof. Sven Eric Panitz. Unter der Regie von Sabine Koch spielen neben ihr selbst Andreas Walther-Schroth, Carolin Isabelle Ruthig und Marc Ermisch. Beginn ist um 20 Uhr.

,,Seit 2011 spielt das Lempenfieber im Saal der Gaststätte Lemp. Es ist mittlerweile ein fester Bestandteil des kulturellen Lebens im Frankfurter Nordosten”, so der Fraktionsvorsitzende Gero Gabriel. Die Kulturbranche leide unter den Folgen der Coronakrise. Umso begrüßenswerter sei der nun anstehende Neustart. ,,Über zehn verschiedene Produktionen seit 2011 sprechen für sich. Bereits jetzt blicken wir auf das zehnjährige Jubiläum im kommenden Jahr. Das Lempenfieber steht als hervorragendes Beispiel für Stadtteilkultur. Für diese werden wir uns weiter einsetzen”, so Gabriel abschließend.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben